Pflegestärkungsgesetz

Information zum 1. Pflegestärkungsgesetz, gültig ab dem 1.01.2015

Seit dem 1. Januar 2015 gilt das 1. Pflegestärkungsgesetz in Deutschland. Vielleicht haben sie schon etwas davon gehört, dass pflegebedürftigen Menschen ab Januar etwas mehr Geld für ihre Pflege zur Verfügung steht. Konkret bedeutet dies für unsere Klient/en/innen mit einer Pflegestufe eine Anhebung des Beitragssatzes um 0,3%:

Im Bereich Pflegesachleistung ambulant nach §36 SGB XI i.V.m. § 123 SGB XI, bedeutet dies z.B.:

Bisher                                                                 Seit Januar 2015
Pflegestufe 0          0 €                                                             0 €

Mit Demenz       225 €                                                         231 €

Pflegestufe I       450 €                                                        468 €

Mit Demenz       665 €                                                        689 €

Pflegestufe II  1.100 €                                                      1.144 €

Mit Demenz    1.250 €                                                     1.298 €

Pflegestufe III 1.550 €                                                     1.612 €

Mit Demenz    1.550 €                                                     1.612 €

Zudem erhalten alle Pflegebedürftigen mit einer Pflegestufe, unabhängig davon, ob eine dementielle Erkrankung festgestellt wurde, ab Januar 2015, bis zu 104 € für häusliche Pflege Betreuungs- und Entlastungsleistungen nach § 45 b Abs. 1, 1a, 2 SGB XI.

Diese Leistung der Pflegekasse muss nicht extra beantragt werden, sondern kann von ihnen für Leistungen im Bereich Betreuung, Hauswirtschaft und Entlastung (auch für Angehörige) in Anspruch genommen werden, wenn sie von einem zugelassenen Dienstleister erbracht wurden.

Was im Rahmen dieser Leistungen möglich ist, erfahren sie in unserem Betreuungskonzept.

Dem/ der Pflegebedürftigen ist vom dem zugelassenen Pflegedienst eine Rechnung zu stellen, in der mindestens die Art der Leistung, die Zeit der Leistungserbringung, der Einzelpreis und der Gesamtpreis aufgeführt sind. Die Preise können hierbei nach Tages- und/oder Stundensätzen abgerechnet werden.